Physiotherapie

Ganzheitliche Physiotherapie in Überlingen am Bodensee

In einer angenehmen und ruhigen Atmosphäre hole ich Sie da ab, wo Sie gerade sind. Bei einem umfangreichen Vorgespräch zeigt sich was im Vordergrund steht. Daraus ergibt sich meine therapeutische Auswahl unter Berücksichtigung Ihres aktuellen Bedarfes.

Physiotherapie und Körperbewusstsein

Meine physiotherapeutische Arbeit und die Auswahl meiner „Handwerkszeuge“ hat sich in den letzten Jahren dahin gehend verändert, verspannte Gewebestrukturen in eine Wohlspannung und Belastungsfähigkeit zurückzuführen. Dazu gehören für mich auch jene Gewebestrukturen, die vom vegetativen Funktionskreis beeinflusst werden.

Dabei ist mir die aufmerksame Beobachtungsgabe der Patienten wichtig. Ich unterstütze sie dabei, die Veränderungen im Körper aufzuspüren und Zusammenhänge zu erkennen zwischen Körperhaltung, Alltagsbelastung, Gewohnheiten und den jeweiligen Beschwerden. Die individuellen Grenzen werden erfahrbar und verdeutlichen was es braucht, um in der Balance zu bleiben oder dorthin zurückfinden zu können.

Oftmals liegen seelisch-geistige Belastungen oder Probleme hinter den Ursachen. Aus meiner Erfahrung kann es sehr hilfreich sein, etwas Belastendes aussprechen zu können und dem seelisch-emotionalen Ausdruck Raum zu geben … wenn es sich ergibt und sein möchte. Dadurch können auf der vegetativen Ebene Regulationsvorgänge im Körper aktiviert werden, die zu nachhaltiger Entspannung und Wohlbefinden führen.

Eine Auswahl von individuellen Übungen sollte dem entsprechen, was im Alltag realistisch umsetzbar ist und Spaß machen kann.

Physiotherapie bei Stressbelastung

Im Vordergrund steht hier die Analyse dessen, was gerade zu viel ist und was aus dem Gleichgewicht gebracht hat. Fragen nach aktuellen Belastungen, Gewohnheiten, körperlich-seelischem Ausgleich, Umgang mit Grenzen, Nutzung von Ressourcen.

Angebote zur Förderung von Entspannung und wohltuender Körpererfahrung sollen eine körperliche Regulation einleiten. Wie z.B. Wärmeanwendungen, Massagen, das nährende halten bestimmter Körperregionen, Entspannungsmethoden, Atemübungen.

Mit Hilfe von Somatic Experiencing® lässt sich die achtsame Wahrnehmung von Körperreaktionen und -empfindungen schulen. Es ist eine wirksame Hilfe auch im Alltag, sich selbst zu überprüfen und neu auszurichten.

Darüber hinaus können wir ein Bewegungsprogramm entwickeln, was im Alltag die stressbedingten Anspannungen abbauen und die Widerstandskraft erhöhen kann.

Physiotherapie nach Traumatisierung

Traumata können u.a. eine hohe Grundspannung erzeugen, die eine Reihe von Symptomen nach sich ziehen können. Auch das Gefühl einer inneren „Hab-acht-Stellung“ kann z.B. zu einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit, Vermeidungsstrategien oder Berührungsängsten führen.

Physiotherapeutische Maßnahmen kommen hier sehr behutsam und achtsam zur Anwendung. Die individuellen Bedürfnisse und Grenzen werden ausdrücklich gewünscht und berücksichtigt. Mit dem körperbezogenen Ansatz von Dr. Peter Levine: Somatic Experiencing®, ist es möglich über das vegetative Nervensystem eine hohe Anspannung abzubauen, eine tiefe Regulation zu ermöglichen und zu einem Ankommen im eigenen Körper zurückzufinden.

Das Vertrauen in die eigenen Körperempfindungen unterstützt die Lebendigkeit und Beweglichkeit.

www.somatic-experiencing.de

In der Regel beträgt die Behandlungszeit 60 Minuten.

Mit der Vergütung orientiere ich mich an den Preisen der privaten Krankenkassen D.h. eine ärztliche Verordnung – auch ein sogenanntes „grünes“ Rezept – ist erforderlich. Bitte sprechen Sie mich an.